Körper und Seele

Meine Arbeit ist Ausdruck der tiefen Überzeugung, dass wir Menschen immer wieder Zeiten der Ruhe und Regeneration brauchen, um Stress abzubauen und in Balance zu bleiben. Massage und Klang – das ist mein Weg dorthin. Dafür stehe und trete ich mit Begeisterung ein.

Massage als achtsame Berührung

Grundlage meiner Arbeit ist die Biodynamische Massage nach Gerda Boyesen, aus der sich im Laufe der vielen Jahre mein ganz persönlicher Stil entwickelt hat. Die langsame Aromaöl-Massage mit ihren rhythmisch fließenden Streichungen und Kreisen lädt dazu ein, den Bewegungen der Hände mit innerer Achtsamkeit zu folgen und alle Körperempfindungen bewusst wahrzunehmen. So findet der Geist zu innerer Ruhe und es eröffnet sich ein Raum, in dem wohltuende, mentale Tiefenentspannung und Stressabbau möglich wird.

Berührung ist eines der wichtigsten Bedürfnisse des Menschen. Hände, die mit Achtsamkeit und mit der Botschaft berühren: „Du bist in Ordnung genau so, wie du jetzt bist“, vermitteln eine Erfahrung von Vertrauen und Sicherheit – ein Gefühl von „zu Hause sein“.

Kommt der Geist zur Ruhe, fördert das auch die muskuläre Entspannung. Und obwohl die Aromaöl-Massage sehr langsam ausgeführt wird, ist es doch keine „Streichelmassage“. Die Kombination aus kräftigem Druck und sanfter Berührung hilft auf einfühlsame Weise die Muskulatur zu lockern und die Energie wieder in Fluss zu bringen. Diese Entschleunigung des gesamten Organismus wird zusätzlich unterstützt durch die beruhigenden, harmonisierenden Aromen der Massageöle. Bei der Aromaöl-Massage gelangen die pflanzlichen Essenzen der ätherischen Öle über die Haut und die Nase in den ganzen Körper. Der wohltuende Duft des Massageöls wird durch die Nase direkt zum Gehirn transportiert und wirkt sich dort unmittelbar auf die Stimmung und das allgemeine Wohlbefinden aus.

Wer bei der Massage lieber auf Aromen verzichten möchte, kann stattdessen ein Jojoba-Mandelöl wählen. Alle Öle, die ich verwende, sind frei von Mineralölen und synthetischen Duftstoffen. Meine angenehm breite, beheizbare Massageliege sorgt für ein hohes Maß an Bequemlichkeit und wohlige Wärme.

Meine Empfehlung:
Eine kurze Klangmassage als Vorbereitung oder eine sanfte Gongmeditation zum Abschluss der Aromaöl-Massage.
Diese Kombination von Massage und Klang vereint die achtsame Berührung mit der meditativen Wirkung der Klangwellen. Das ist Tiefenentspannung und Stressabbau in einer seiner schönsten Formen!

Hot Stone Massage

Seit tausenden von Jahren kennen die Menschen den Nutzen heißer Steine. Im gesamten asiatischen, pazifischen und amerikanischen Raum wird die Hot Stone Massage seit Urzeiten angewendet. Das Zusammenspiel von wohltuender Wärme und sanfter Massage hilft, muskuläre Verspannungen zu lockern und eröffnet einen Raum für tiefe, fast meditative Ruhe.

Durch das Auflegen von etwa 50°C heißen Basaltsteinen dringt entspannende Wärme bis in tiefste Muskelschichten. Anschließend erfolgt die Massage mit den erhitzten Steinen. Sehr langsam, mit sanftem Druck, werden die warmen, öligen Steine entlang der Energiebahnen in langen Streichungen oder auch sanft kreisend über den Körper geführt. So kann der gesamte Organismus zur Ruhe kommen, Stress abgebaut werden und tiefe Entspannung einkehren.

Für die Hot Stone Massage verwende ich ein Mandelöl ohne Duft.

Meine Empfehlung:
Die Kombination von Hot Stone Massage und Aromaöl-Rückenmassage.
Zuerst durchwärmen die aufgelegten heißen Steine die Muskulatur, dann gleiten die erhitzten Steine über den ganzen Rücken, und schließlich lockern die Hände mit Hilfe des Aromaöls nochmals diejenigen Bereiche, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

„Nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen Kraft“
Fjodor M. Dostojewski

Klangmassage

Klangmassage ist eine sanfte und dennoch tiefgehende Entspannungsmethode, bei der Klangschalen auf den bekleideten Körper aufgelegt und durch behutsames Anschlagen zum Schwingen gebracht werden.

Folgendes Bild beschreibt die Wirkung von Klängen auf den menschlichen Körper sehr anschaulich: Wenn man einen Stein in einen Teich fallen lässt, entstehen konzentrische Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Jedes einzelne Wassermolekül wird dabei in Bewegung versetzt. Ähnliches geschieht während der Klangmassage in unserem Organismus, der zu etwa 80 Prozent aus Wasser besteht. Die sanften Schwingungen übertragen sich auf unseren Körper und breiten sich dort in konzentrischen Wellen aus. Auf diese Weise erhält jede der über 100 Billionen Zellen in unserem Körper eine wohltuende „Zellmassage“.

Die harmonisch obertonreichen Klänge empfinden wir in der Regel als sehr angenehm, beruhigend und entspannend. Sie berühren uns auf einer tiefen emotionalen Ebene – erinnern an eine Zeit grenzenlosen Urvertrauens. Schnell kann sich ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit einstellen. Der Klang der Schalen ist fein und sanft. Insbesondere das Ausklingen der einzelnen Töne, die langsam in die Stille führen, hilft zu innerer Ruhe zu finden. Durch aufmerksame Lauschen, Spüren und Fühlen können wir in einen leichten Trancezustand kommen, in dem wir loslassen und geschehen lassen können.

Die leichte Trance ist ein Zustand, den wir alle kennen – sei es von kurz vor dem Einschlafen, bei monotonen Tätigkeiten oder beim Tagträumen. Je nachdem wie tief unsere Trance ist, verändert sich unser Erleben und unsere Wahrnehmung.

Bei der Klangmassage können Körper, Geist und Seele neue Energie tanken und wieder in Harmonie miteinander und mit ihrem Umfeld kommen. Wenn wir die hektischen Gedanken des Alltags loslassen können, treten innere Ruhe und Stille ein. Aus der Leere kann Neues erwachsen und Klarheit entstehen.

„Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes, er bringt unsere Seele zum Schwingen“
Peter Hess

(Quelle: Klangschalen für Gesundheit und innere Harmonie – Südwest Verlag, 2006)

Gongmeditation – sanft bis intensiv

Die Welt ist Klang - der Mensch ist Klang. Alles im Universum schwingt – unsere Galaxie und unsere Erde, die mit ihrer Rotation um die Sonne auf alles Lebende wirkt, bis hin zum menschlichen Körper, dessen Herz und all seinen Zellen. Leben bedeutet Schwingung.

Der Gong ist ein kraftvolles, archaisches Instrument, bei dessen Spiel Schallwellen entstehen, die sich auf den Körper übertragen und dort Resonanzprozesse auf physischer, psychischer und energetischer Ebene auslösen. Der gesamte Organismus wird durch die Klangwellen berührt und beeinflusst.

Mein großer Paiste Symphonic-Gong (Ø 96 cm) erzeugt einen kraftvollen, meditativen Klangraum. Durch sein breites Obertonspektrum klingt er besonders brillant und harmonisch. Seine starken Schwingungen helfen, den regen Geist zu beruhigen, völlig abzuschalten und in tiefe Leere abzutauchen. Aus dieser Leere heraus kann Neues entstehen, eine kreative Neuordnung der Dinge, eine neue Harmonie.

Wenn wir bereit sind, diesen Klängen mit Neugierde, Offenheit und Achtsamkeit zu begegnen – wenn wir uns auf diese Reise einlassen – dann können sie uns auf geheimnisvolle Weise zu unserer inneren Seelenlandschaft führen. Das Sich-Einlassen ist dabei wesentlich. Nichts erwarten – aber auf alles gefasst sein!

Ich spiele den Gong in drei Varianten – leise und ruhig bei der sanften Gongmeditation – im mittleren Lautstärkebereich beim Gong-Bad – oder laut und kraftvoll bei der intensiven Gongmeditation.

Meditation, wie ich sie verstehe, gibt uns die Erlaubnis, einfach hier und jetzt zu sein, genauso, wie wir in diesem Augenblick gerade sind. Und auch die Welt darf genau so sein, wie sie in diesem Moment gerade ist. Von Jetzt zu Jetzt immer wieder neu – absichtslos geöffnet für die Intensität dieses einen Augenblicks.

Alle drei Gongmeditationen biete ich als Einzelsitzung und in der Gruppe an.

Sanfte Gongmeditation

Die sanfte Gongmeditation besteht aus drei unterschiedlichen Phasen.
Zuerst wird der Gong sehr leise mit rasch aufeinander folgenden Schlägen gespielt. Der Gong klingt dabei nicht durch den Schlag an sich, er ertönt durch den Sound, der vom letzten Schlag zurückkommt und vermischt sich mit ihm zu einem neuen Klang. Und mit jedem einzelnen Gongschlag webt sich der Widerklang des Gongs zu einem meditativen Klangteppich, der dazu einlädt, sich forttragen zu lassen.
Die Frequenzen der leisen und sanften Klangwellen des Gongs eröffnen einen Raum, in dem tiefe Geborgenheit und Sicherheit erlebbar werden kann. So fällt es leicht, loszulassen und sich völlig den Tönen des Gongs hinzugeben.

In der zweiten Phase der Gongmeditation wird jeder Ton einzeln – Schlag für Schlag – in zeitlichem Abstand gespielt, so dass jeder Klang in absoluter Stille endet. Jeder Gongschlag erinnert daran, hier und jetzt präsent zu sein – Moment für Moment. Schließlich folgt eine Zeit der stillen Meditation, die mit einem abschließenden Gongschlag endet.

Sanfte Gongmeditation Gruppentermine:
montags 19 – 20 Uhr
18.09.17 · 16.10.17 · 13.11.17 · 11.12.17
15.01.18 · 19.02.18 · 19.03.18
Kosten pro Person/Abend 12 €

Gong-Bad

Beim Gong-Bad wird der Gong durchgängig ca. 40 Min. lang gespielt. Durch den Widerklang der Töne entsteht so ein meditativer Klangteppich. Der Klangraum mit seinem tiefen Grundton und den sich darüber entfaltenden Obertönen bewegt sich beim Gong-Bad langsam ansteigend bis in den mittleren Lautstärke-Bereich hinein. Das Gong-Bad ist also lauter und dynamischer als die sanfte Gongmeditation, findet im Liegen statt und besteht nur aus einer einzigen Phase.

Die Vibrationen der Gongklänge massieren das gesamte Gewebe, alle Körperflüssigkeiten, jede einzelne Zelle. Es ist wie ein Baden in Klängen und wie eine Reise in die innere Seelenlandschaft. Die Erfahrungen sind nicht vorhersagbar, immer wieder neu und anders, je nachdem, was aus dem Innersten gerade auftauchen möchte.

Die Klangwellen des Gongs sind so stark, dass sie am ganzen Leib spürbar sind. Dieses Gong-Spüren unterstützt dabei, sich wegtragen zu lassen und sich vom Alltag zu lösen. Die starken Schwingungen des Gongs helfen, den regen Geist zu beruhigen, sich selbst intensiv zu erfahren und in tiefe Entspannung abzutauchen. Eine Achtsamkeitsübung stimmt vorher auf das Gong-Bad ein.

Gong-Bad Gruppentermine:
mittwochs 19 – 20 Uhr
27.09.17 · 25.10.17 · 22.11.17 · 13.12.17
24.01.18 · 28.02.18 · 28.03.18
Kosten pro Person/Abend 12 €

Intensive Gongmeditation

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, für den ist die intensive Gongmeditation die Methode der Wahl. Diese Form der Gongmeditation ist die sehr mächtige große Schwester des Gong-Bads. Auch als Klangteppich, aber kraftvoller und lauter gespielt, kann hier der Gong seine reinigende und transformierende Kraft in vollem Umfang entfalten. Die Schwingungen und Töne ebnen den Weg zu intensiver Selbsterfahrung.

Die Intensität des Gongspiels steigert sich hier langsam, aber stetig bis zu seinem lautesten Punkt. Der Gong wird mächtig, er wird laut, sehr laut, kurzzeitig extrem laut, ist im ganzen Körper spürbar. Dann wird der Gong allmählich wieder leiser, bis der Klangraum langsam abschwellend schließlich in Stille endet.

Der Gong lässt die Teilnehmenden auf dem Klangteppich hinwegschweben. Die Gehirnwellen verlangsamen sich, was in einen meditativen Trance-Zustand hinüberführen kann. Dabei rüttelt der Gong an alten Verhaltensmustern und kann sie vielleicht sogar durchbrechen. Wer hier loslassen, sich der Kraft des Gongs völlig hingeben kann, für den wird neben intensiver Selbsterfahrung auch absolute Gedankenstille möglich – tiefe Meditation.

Wie beim Gong-Bad wird hier der Gong auch durchgängig ca. 40 Min. lang gespielt. Zur Vorbereitung dient eine Achtsamkeitsübung oder trancefördernder Tanz.

Intensive Gongmeditation Gruppentermine:
sonntags 11 – 12 Uhr
17.09.17 – 15.10.17 – 12.11.17 – 10.12.17
14.01.18 – 18.02.18 – 18.03.18
Kosten pro Person/Abend 12 €

Angebot und Preise

  • Aromaöl-Massage / Jojobaöl-Mandelölmassage
    Rücken- und Nackenmassage 30 Min. 30 €
    Kopf- u. Gesichtsmassage 30 Min. 30 €
    Bauchmassage (für Frauen) 30 Min. 30 €
    Bein- und Fußmassage 30 Min. 30 €
    Ganzkörpermassage 60 Min. 60 €
    Ganzkörpermassage de Luxe 90 Min. 90 €
  • Hot Stone Massage
    Hot Stone Teilkörpermassage 50 Min. 50 €
    Hot Stone Ganzkörpermassage 90 Min. 90 €
    Hot Stone u. Aromaöl-Bauchmassage (für Frauen) 40 Min. 40 €
    Hot Stone u. Aromaöl-Rückenmasage 50 Min. 50 €
  • Klangmassage
    Kleine Klangmassage zum Kennenlernen 30 Min. 30 €
    Große Klangmassage 50 Min. 50 €
    Große Klangmassage und Gongklang 60 Min. 60 €
  • Gongklang
    Gong-Bad (inkl. Vorbereitung) 60 Min. 60 €
    Gongmeditation (inkl. Vorbereitung) 60 Min. 60 €
  • Kombination von Massage und Klang (Klangschalen oder Gong)
    Bauchmassage und Klangmassage (für Frauen) 40 Min. 40 €
    Rückenmassage und Klangmassage 50 Min. 50 €
    Kopf- u. Gesichtsmassage u. Klangmassage 60 Min. 60 €
    Ganzkörpermassage und Klangmassage 90 Min. 90 €
    Ganzkörpermassage de Luxe und Klangmassage 120 Min. 120 €
  • Gruppentermine für Gong-Meditation
    Sanfte Gongmeditation, montags 19 – 20 Uhr Kosten pro Person/Abend
    Termine 2017: 18.09. · 16.10. · 13.11. · 11.12.
    Termine 2018: 15.01. · 19.02. · 19.03.
    90 Min. 12 €
    Gong-Bad, mittwochs 19 – 20 Uhr
    Termine 2017: 27.09. · 25.10.17 · 22.11. · 13.12.
    Termine 2018: 24.01. · 28.02. · 28.03.
    90 Min. 12 €
    Intensive Gongmeditation, sonntags 11 – 12 Uhr
    Termine 2017: 17.09.17 · 15.10. · 12.11.17 · 10.12.
    Termine 2018: 14.01. · 18.02. · 18.03.
    90 Min. 12 €

Bei den angegebenen Zeiten handelt es sich um die reine Massagezeit.

Jetzt buchen

Gabriela Gensch

Entspannungstrainerin

Voraussetzung für körperliche und geistige Gesundheit ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung. Überanstrengt, gestresst, den Kopf voll unnötiger Gedanken, suchen wir nach innerer Ruhe und Gelassenheit.

Seit beinahe 30 Jahren begleite ich Menschen, die sich nach diesem Zustand innerer Harmonie sehnen und dabei den Weg der Massage gewählt haben. In den ersten Jahren meiner Tätigkeit war es meist der Wunsch, durch die Massage seelische Blockaden zu lösen, um freier, lebendiger und selbstbestimmter das eigene Leben führen zu können. Zu dieser Zeit stand die PsychoDynamische Körperarbeit mit ihren starken Emotionen im Vordergrund meiner Arbeit.

Heute ist es vor allem der Wunsch nach Stressabbau, Tiefenentspannung oder Meditation, der die Menschen zu mir führt. Nichts muss verändert werden, alles darf so sein, wie es ist – einfach nur da sein, geschehen lassen, ankommen im Hier und Jetzt. Meine Arbeit gibt diesem Bedürfnis den geschützten, geborgenen Rahmen, den es dafür braucht. Die Massage und der Klang der Klangschalen oder des Gongs sind dabei die Methoden meiner Wahl. Ich bringe langjährige Meditationserfahrung in verschiedenen Richtungen mit.

Mit Kompetenz, Freude und Hingabe liebe ich meine Arbeit, wie am ersten Tag. Gerne lade ich Sie ein, mit Massage und Klang vertrauensvoll den Alltag hinter sich zu lassen, um innere Ruhe und Stille zu finden.

Dies sind meine Qualifikationen, die ich im Laufe der Zeit erworben habe:

Ausbildungen

Biodynamische Massage nach Gerda Boyesen (Alberto D’Enjoy)
Klangmassage nach Peter Hess (Petra Emily Zurek)
Gong-Ausbildung Level 1 (Satya Singh Alexander J. Renner)
PsychoDynamische Körper- und Energiearbeit (Anton u. Irmtraud Eckert)
Trauerberatung und -begleitung (Jorgos Canacakis)

Fortbildungen

Trance & Tanz (Kaye Hoffman)
Hot Stone Massage (Barbara Schmittner)
Gestalt-Körperarbeit (Rainer Pervöltz)
Systemische Körperarbeit (Dr. Eva Madelung u.a.)

Gutscheine - Alle Behandlungen sind auch als Gutschein erhältlich. Gutschein per E-Mail bestellen!